Ostereier färben mit Naturfarben:

Ostern: In jedem Jahr wird nach Frühlingsbeginn am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond die Botschaft von der Auferstehung Jesu Christi gefeiert.

Hier ein paar Möglichkeiten für Osterhasen (die gibt es nachweislich auch schon seit 1638) Ostereier mit natürlichen Mitteln zu färben.

 

WomitWelche FarbeDosierung für 1 Liter
Cochenille-Schildläuse
(pulverisiert)
Prächtig rot2,5g
Heidelbeeren/Malvenblätterviolett16g / 4g
Curcumawurzel
(pulverisiert)
gelb20g
Mateblätterlindgrün30g
Walnußschalen
(pulverisiert)
braun20g

 

Jeder pflanzliche Bestandteil muß einzelnd in einem alten Topf für einige Stunden mit Wasser eingeweicht werden. Danach diese Pflanzenteile etwa 10 Minuten in siedendem Wasser kochen und dann abseihen. Die Eier in den Farbsud geben und im siedendem Bad hart kochen (evtl. Eier vorher schon hart kochen, dann läßt sich die Farbintensität besser kontrollieren).

Zur Verschönerung kann man Alumen (1 Teelöffel / 1L Wasser) oder Pottasche (1 Teelöffel / 1 L Wasser) hinzufügen. Alumen macht die Farben leuchtender und Pottasche intensiviert die Gelbtöne.